Qualifizierung für
     
Dirk Reichel Beratung und Verkauf
„Hallo,
Der Bau eines Fertighauses ist oft ein einmaliges Ereignis. Damit einher geht die Frage: Ab wann lohnt sich ein Keller?
Wir helfen Ihnen herauszufinden, ob ein Keller für Sie das Richtige ist. Legen Sie los.

Eins vorab: Wir realisieren Bauprojekte mit über 50 Hausherstellern. Vielleicht erkennen Sie Ihren Wunschkandidaten ja am Logo – hier ein Auszug unserer Partner.

Weiter geht's zu der Inspirations-Bibliothek von einmaligen Kellerausbauten.

Wenn Ihnen Folgendes wichtig ist, sollten Sie über einen Keller nachdenken:

Mehr Wohnfläche
Ein Keller bietet zusätzlichen Wohnraum, der für Schlafzimmer, ein Heimbüro oder einen Unterhaltungsbereich genutzt werden kann.
Wertsteigerung der Immobilie
Häuser mit Keller haben oft einen höheren Wiederverkaufswert, da sie mehr nutzbare Fläche bieten.
Vielseitigkeit, die Wünsche erfüllt
Keller können für verschiedenste Zwecke genutzt werden, von Lagerräumen bis hin zu Hobbywerkstätten und Wellness-Oasen.
Gewinnbringende Einliegerwohnung
Ein Keller kann als separate Einliegerwohnung ausgebaut werden, was zusätzliche Mieteinnahmen generieren kann.
Bessere Grundstücksnutzung & mehr Garten
Ein Keller ermöglicht eine bessere Ausnutzung des Grundstücks, vor allem wenn dieses klein ist.
Komfort, Raumreserven & Flexibilität
Mit Keller können Sie sich geänderten Anforderungen leicht anpassen und dazu die Haustechnik nach innen verlagern.
Mit dem Bau einher geht die Frage der "Bauseitigen Leistungen" – prüfen Sie, ob Ihr Fertighaus-Lieferant Sie über Folgendes informiert hat.

Diese Leistungen müssen Sie fast immer beim Bau eines Fertighauses selbst erbringen. Können oder wollen Sie das?

Sie prüfen die Grundstücksbeschaffenheit

Die Beurteilung der Eignung des Grundstücks, z. B. Bodenbeschaffenheit und Topographie, kann ohne fachkundige Hilfe schwierig sein.

Sie kümmern sich um die Planung

Die Koordination und Abstimmung des Fertighausdesigns mit den persönlichen Bedürfnissen und örtlichen Bauvorschriften kann herausfordernd sein.

Sie übernehmen die Koordination und finden Subunternehmer

Das Managen verschiedener Handwerker wie Elektriker, Klempner und Maler erfordert Organisation und Verständnis der Bauabläufe.

Sie müssen das Budget im Blick haben

Ohne professionelle Unterstützung kann es schwierig sein, das Budget zu überwachen und Kostenüberschreitungen zu vermeiden.

Sie müssen die Qualitätskontrolle übernehmen

Private Bauherren haben möglicherweise nicht das Fachwissen, um die Qualität der Bauarbeiten und Materialien effektiv zu überprüfen.

Sie sorgen für ein perfektes Zeitmanagement aller Gewerke

Die Koordination des Bauprozesses und die Einhaltung des Zeitplans können ohne Erfahrung im Baumanagement überwältigend sein.

Sie managen die Kommunikation mit Behörden

Das Fehlen von Erfahrung im Umgang mit Behörden kann zu teuren Missverständnissen führen.

Sie sind für nachträgliche Änderungen und Anpassungen verantwortlich

Die Durchführung von Änderungen oder Anpassungen am Bauplan kann kompliziert sein und zu weiteren Kosten und Verzögerungen führen.

Sie lösen alle Probleme

Das Identifizieren und Lösen von Problemen während des Bauprozesses erfordert Fachkenntnisse, die private Bauherren möglicherweise nicht haben.
Bleiben Sie ganz entspannt. 90 % dieser Aufgaben nehmen wir Ihnen auf Wunsch ab, wenn Sie sich für einen BRAUN-Keller entscheiden. Wie preiswert ein Keller sein kann, erfahren Sie auf der nächsten Seite

Vielleicht helfen Ihnen diese Kundenaussagen weiter, sich
für uns zu entscheiden.

Sie möchten in die Planungsphase einsteigen?

Machen Sie mehr aus Ihrem Wohntraum

Wenn Sie sich für ein Haus mit Keller interessieren und für den perfekten Keller den für Sie passenden Preis in Erfahrung bringen möchten, lassen Sie uns bitte folgende Unterlagen per E-Mail zukommen:

1. Haushersteller
2. Bauort des Hausbaus
3. Entwurf- oder Bauantragspläne
4. Baugrundgutachten
5. Gewünschte Ausstattungsmerkmale

Senden Sie diese bitte an beratung@braun-keller.de

#Sascha_Weinrich_VYN